+44% Gäste

Mit uns touristische Ankünfte steigern

  • Kunde: Jamaica Tourist Board 

  • PR- und Media Relation, Repräsentanz, Kooperationsmarketing, Marketingplanung,  elearning

Airlift is critical to our product. It is responsible for the numbers we are now seeing coming out of Germany .... Strategic airline partnerships have been a cornerstone of Jamaica’s tourism success.

Hon. Edmund Bartlett
Minister of Tourism of the Jamaican Government on aerolatinnews.com

  • Steigerung der Ankünfte in Jamaica um 44%

  • Etablierung neuer Flugverbindungen

  • Erhöhung der Anzahl der Reiseveranstalter mit Jamaica Angebot

  • Realisierung mehrerer Fernsehproduktionen

Jamaica: Entlang der Customer Journey zum Erfolg

Planvoll zu mehr Medienkooperationen, Reichweite und Flugkapazität

Nachdem die Anzahl der Ankünfte über viele Jahre hinweg stagnierte, wurde neusta Grafenstein im August 2016 damit beauftragt, das Jamaica Tourist Board in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen zu vertreten.

Mit unserem ganzheitlichen Ansatz im Destinationsmarketing haben wir die wichtigsten Sinus-Milieus® ermittelt, in Personabeschreibungen überführt und die Kommunikation und die Kooperationen mit Reiseveranstaltern und Medien auf die jeweiligen Customer Journeys abgestimmt. Im Ergebnis konnten durch diese Fokussierung viel mehr relevante Touchpoints als in der Vergangenheit adressiert werden. Hier einige Beispiele:

  • Virale Facebook-Kampagne anlässlich der “Jamaika”
  • Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2017.
  • Investment 1.000€, generierter Medienwert 3.800.000€
  • Kooperation mit der jamaikanischen Lebensmittelmarke Grace Food mit POS-Werbung in Supermärkten.

 Zahlreiche Fernsehproduktionen auf bzw. über Jamaika, wie z.B.:

  • ARD „Flieg mit mir“
  • taff SAT1/pro7 „Taynara goes Jamaica“
  • RTL „The Bachelor“
  • ntv news "Das ist mein Jamaika” mit der Schauspielerin Wolke Hegenbart

Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor war die Etablierung einer zweiten Fluggesellschaft, die von Deutschland nach Jamaika fliegt. Durch die neue Verbindung von Eurowings von Köln nach Montego Bay ab Juli 2017 konnte die Sitzplatzkapazität verdoppeln werden und auch eine höhere Wettbewerbsfähigkeit in Bezug auf die Flugpreise geschaffen werden. 2018 gab es Direktflüge von München, Frankfurt, Köln und Düsseldorf nach Montego Bay auf Jamaika.

In den zwei Jahren unter unserer Verantwortung gelang es, die Zahl der Ankünfte deutlich zu steigern. Die Zahl der Gäste aus Deutschland stieg 2016 um 44% auf 30.000 Gäste und in 2018 um weitere 13% auf über 34.000 Gäste (Polen +106%, Österreich +19%, Schweiz +17%). 2017 war Jamaika die führende Destination in der Karibik, bezogen auf die Steigerung der Ankünfte aus Deutschland.