© TUI

Flugabrechnungs- informationssystem

TUI Deutschland

Die Aufgabe

Im Zuge des Wechsels des Finanzsystems zu SAP, an dem neusta enterprise services federführend beteiligt war, gab die TUI Deutschland GmbH die Programmierung einer Stand-Alone-Lösung für die Flugabrechnung in Auftrag.

Die Umsetzung

Das neue FAIS-System wurde an zwei Standorten entwickelt. team neusta wurde mit der Entwicklung der Import-Schnittstellen, mit der Projektleitung sowie der Unterstützung des Fachbereichs bei den User Acceptance Tests beauftragt. Die Entwicklung der Core-Anwendung hat ein Unternehmen in Braunschweig übernommen. Nach Projektende erfolgte die Transition des Source Codes zu team neusta.
Bei der Umsetzung mussten Abhängigkeiten zur parallel stattfindenden Ablösung von Oracle Financial durch SAP berücksichtigt werden. Geschaffen wurden diverse Schnittstellen zum Import von Kunden- und Lieferantenstammdaten sowie abrechnungsrelevanter Daten aus mehreren Vorsystemen. 

Die Entwicklung erfolgte nach der agilen Methode Scrum in vierzehntägigen Sprints. Das zehnköpfige Team verteilte sich auf die Rollen Projektleitung, Scrum-Master, Product Owner, Entwickler und Tester.

Das Ergebnis

Die neue FAIS-Applikation hebt sich in vielen Punkten von der zuvor eingesetzten Oracle-Lösung ab. Die webbasierte Anwendung ist nicht nur cloudfähig, sondern stellt auch eine deutlich nutzerfreundlichere Oberfläche mit individuellen Einstellungsmöglichkeiten und mehreren Sprachen zur Verfügung. Anwendern erlaubt das neue FAIS ein verbessertes Monitoring und Fehlerhandling der Schnittstellen. Erstellte Rechnungen werden an SAP übergeben.

In der Projektphase konnte viel Expertise aufgebaut werden, sodass neusta enterprise services von TUI auch mit dem Support von FAIS und weiterführenden Teilprojekten beauftragt wurde.

Technologien

  • Datenbank Oracle

  • Programmiersprachen Java und Groovy

  • DB-Persistenzschicht Hibernate ORM und GORM

  • Versionierung Liquibase

  • Sourcecode GIT

Ihr Ansprechpartner

Dirk Kabus
d.kabus@neusta.de

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.