Familientag in Wallgau - Märchen und Sagen

Auf einen Blick

  • Start: Wallgau Rathaus
  • Ziel: Wallgau Rathaus
  • leicht
  • 5,74 km
  • 2 Std. 25 Min.
  • 70 m
  • 939 m
  • 868 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Märchen und Sagen

Diese Tour lässt Kinderaugen und -ohren größer werden. Der "Märchenweg" in Wallgau lädt an den vielen Stationen mit Vorlesetafeln über Märchen, Sagen und Geschichten die Kinder zum Zuhören und Spielen ein. Ein Spaß für die ganze Familie und auf dem Weg zur Bärenhöhle und dem kleinen Wasserfall hört man die Kinder fragen: Gibt es da wirklich Bären in der Bärenhöhle?

Die Höhepunkte der Tour

  • Spiel und Spaß am Märchenweg
  • Naturspektakel Bärenhöhle mit Wasserfall
  • Naturspielplatz Wallgau

Die Tourenbeschreibung

Der Tag startet am Rathaus in Wallgau, erreichbar über die gleichnamige Bushaltestelle, die wunderbar mit der Buslinie 9608 & 9618 oder mit dem Gäste- und Wanderbus der Alpenwelt Karwendel erreichbar ist. Bei Anreise mit dem Auto kann man entweder am Wanderparkplatz "Wallgau Zentrum" in der Soiernstraße oder am Parkplatz "Haus des Gastes" parken. Vom Rathaus geht es zunächst die zweite Straße rechts in die Wettersteinstraße und über die Brücke in die Zugspitzstraße bis zum "Haus des Gastes". Am Tennisplatz vorbei, biegt man links auf die Barmseestraße und bis zur Finzbrücke. Vor der Brücke hält man sich rechts, der Beschilderung folgend zur Witter und zum Naturhighlight - den Bärenhöhlen am kleinen Wasserfall. Auf demselben Weg geht man wieder runter und wandert auf einem kleinen Pfad entlang des Zaunes bis zum Ende der Witter, überquert eine kleine Brücke und hält sich links auf dem Weg hinunter zum ausgetrockneten Finzbach, überquert dieses und biegt dann links in den Märchenweg. An verschiedenen Stationen werden hier die Märchen anschaulich und spielerisch erklärt. Dort findet man Tafeln zum Vorlesen und Spielestationen wie z.B. einen Wunschbrunnen, die kleine Raupe "Nimmersatt", Hüpfspiele, ein Murmelspiel u.v.m zum selber Ausprobieren. Auf dem Rückweg kann man noch einen Abstecher zum Naturspielplatz machen, wo sich die Kinder nach Herzenslust austoben können, bevor es zurück zum Ausgangspunkt am Haus des Gastes (Einkehrmöglichkeit) und weiter zum Rathaus geht.  Achtung: Der Weg zur Bärenhöhle ist nicht kinderwagentauglich.

Alternativ: Die Route lässt sich beliebig umgestalten. Aufgrund der Nähe zum Ort kann schnell abgekürzt oder auch verlängert werden, z.B. mit dem Magdalena-Neuner-Panoramaweg, dem Aussichtspunkt Krepelschrofen oder einer Entdeckungsreise an der Isar.

Ihre Einkehrmöglichkeiten unterwegs
  • Holzer´s Alpenblick
  • Haus des Gastes
  • Gastronomie in Wallgau

Wegnummern

  • 450
  • 417
  • 415

Allgemeine Informationen zur Tour

Alternative Route & weitere Tipps
Die Route lässt sich beliebig umgestalten. Aufgrund der Nähe zum Ort kann schnell abgekürzt oder auch verlängert z.B. mit dem Magdalena Neuner Panoramaweg und einem Abstecher zum Aussichtspunkt Krepelschrofen oder einer Entdeckungsreise an der Isar.

ÖPNV
  • Bushaltestelle Rathaus Wallgau (Wander- und Gästebus der Alpenwelt Karwendel – Oberbayernbus Linie 9608 & 9618 mit Anschluß Bahnhof Klais)
Parkmöglichkeiten
  • Parkplatz "Wallgau Zentrum" an der Soiernstraße (kostenpflichtig)
  • Parkplatz am "Haus des Gastes" (kostenpflichtig)
Beste Jahreszeit
  • von April bis November begehbar (witterungsabhängig)
In Notfällen:
Im Notfall verständigen Sie bitte die nächstgelegene Rettungsleitstelle. Diese erreichen Sie unabhängig vom Standort und deutschlandweit unter 112.
 
Die Begehung bzw. Befahrung aller beschriebenen Touren der Alpenwelt Karwendel erfolgt auf eigene Gefahr. Die Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte kann nicht garantiert werden.

















Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.