Geopfad Zscheiplitz

Auf einen Blick

  • Ziel: Mühle Zeddenbach oder Weingut Pawis
  • leicht
  • 1,91 km
  • 32 Min.
  • 40 m
  • 196 m
  • 164 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Ein etwa 3 km langer Rundwanderweg in und um Zscheiplitz.

Der Rundwanderweg führt 250 Millionen Jahre zurück in die erdgeschichtliche Vergangenheit. Der geologische Lehrpfad erstreckt sich oberhalb des Unstruttals und wird unmittelbar vom Unstrut-Radweg tangiert.
Auf dem Lehrpfad stehen 11 Lehrtafeln, die über die geologischen Besonderheiten informieren. Bei Zscheiplitz erreichen die Vorkommen des Unteren Muschelkalks (Ablagerungen eines Randmeeres der Trias) eine Mächtigkeit von 100 m.
Von der früheren Steinbruchtätigkeit zeugt die Profilierung der Landschaft mit steilen Felswänden, die heute als „Sichtfenster“ Einblicke in die Erdgeschichte geben. Weiteres Zeugnis der Kalksteingewinnung und -verarbeitung ist die Grundmauer eines Kalkbrennofens.

Auf Wunsch können nach telefonischer Anmeldung Führungen vom Geo-Naturpark durchgeführt werden.

Erweiterte Tourbeschreibung:

Wandern ab der Zeddenbacher Mühle:


Die Mühle ist eine der letzten noch produzierenden Wassermühlen. Im Verkaufslädchen werden regionale und hauseigene Produkte angeboten. Mühlenführungen sind möglich.
Von der Straße „Schweigenberge“ gelangen Sie zum Einstieg. Von dort steigen Sie nach Zscheiplitz auf und kommen schließlich am Weingut Pawis an.

Wandern ab dem Weingut Pawis:
Vom Parkplatz am Weingut Pawis laufen Sie in Richtung des ehemaligen Kalksteintagebaus und folgen dort der Beschilderung des Lehrpfads. Im Verlauf des Wegs geht es weiter zum Klosterkomplex und Gut Zscheiplitz. An der Klosterkirche vorbeikommend, wird der Blick frei für die Zeddenbacher Mühle und das Freyburger Unstruttal. Dazwischen liegen die Steilhänge der Schweigenberge, eine terrassierte, exzellente Weinbaulage. Richtung Wasserturm gelangen Sie schließlich über die Klosteranlage zum Weingut Pawis und von dort zurück auf den Parkplatz beim Feuerwehrdepot. Wer über die Zeddenbacher Mühle eingestiegen ist, geht zurück zur Aussicht an der Kanone und steigt entlang der Hangkante ab.

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.