© Markt Aidenbach

Stüberlweg

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz Brauerei Aldersbach
  • Ziel: Bräustüberl Aldersbach
  • leicht
  • 6,78 km
  • 1 Std. 50 Min.
  • 77 m
  • 408 m
  • 323 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Aidenbach und Aldersbach – der Stüberlweg verbindet

Der Stüberlweg kann entweder als "One-Way-Weg" ins Bräustüberl Aldersbach vom Aidenbacher Marktplatz her gegangen werden (ca. 3,6 km) oder als Rundweg vom Parkplatz der Brauerei Aldersbach über Aidenbach zurück zum Bräustüberl (ca. 6,7 km).
Weiße Hinweistafeln zeigen vom Marktplatz Aidenbach ab dem Gässchen bei der Eisdiele den Stüberlweg an. Er führt nördlich durch idyllische Wohnsiedlungen über den Baron-von-Aretin-Wald nach Aldersbach. Gerne wird dort ins Bräustüberl eingekehrt, daher auch der Name "Stüberlweg".
Der Weg führt teilweise über die historische Ochsenstraße, die im Mittelalter der überregionale Verbindungsweg für Viehtriebe von Ungarn Richtung Nürnberg und Regensburg war. Der jetzige „Stüberlweg“ wurde in den 1950iger Jahren gerne als praktische Verbindung zwischen Aidenbach und Aldersbach genutzt, als noch nicht jeder motorisiert war. Beschildert (mit Holzwegweisern) wurde er allerdings erst um 1967, als der Verein „Fremdenverkehr Gästedienst e.V.“ aktiv wurde. Der Verlauf des Weges hat sich inzwischen ein paar Mal geringfügig geändert, weil sich durch den Kiesabbau die Aretin-Kiesgrube vergrößert hat.
Durch die Nutzungsmöglichkeit des Radweges auf der ehemaligen Bahnstrecke ist ein Rundweg entstanden (Beschildert als "Aidenbach Bahntrasse"). Wenn man in Aidenbach angekommen ist, der Carossastraße folgen (li) und sogleich rechts in die Straße "Am Bahnhof" abbiegen und dann den Hubertusweg wählen und die Haidenburger Straße am EDEKA vorbei bis zum Unteren Markt (re) gehen. Hier hat man den schönsten "Einmarsch" in den großen, wunderschönen Marktplatz von Aidenbach, der zum Verweilen einlädt. Bei der Eisdiele ist wieder der Einstieg zum "Stüberlweg" beschildert. Auf der gesamten Strecke einfach den Bierkrug-Sticker "Stüberlweg" auf Wegweisern beachten (siehe Fotos).
Im Frühjahr 2016 wurde der Stüberlweg rechtzeitig zur Landesausstellung "Bier in Bayern" durch die Bauhöfe Aidenbach und Aldersbach mit großflächigem Einbau von Granitmaterial „generalsaniert“.  Er ist jetzt wieder befestigt und kann auch mit geländegängigem Kinderwagen (und Leiterwagen) befahren werden, sofern man sich die gelegentlichen Steigungen im Wegverlauf zutraut. Dieser ist typisch für das niederbayerische Hügelland: Es geht bergab und bergauf mit schönen Aussichtspunkten, man genießt die Ruhe in der Natur, Bänke laden zum Verweilen ein und frische Waldluft durchströmt die Lungen im  Landschaftsschutzgebiet „Edelsbrunner Tal“.

Seit 2021 bietet Getränke Abel auf der Strecke des Stüberlwegs das sog. Wegwein- bzw. Wegbier-Genusswanderungen an. Nach vorherigen Anmeldung einer Gruppe wird entlang der durch eine App beschriebene Wegstrecke je nach Geschmack Wein oder Bier in Boxen deponiert, die von den Wanderern geöffnet wird. Die Gruppe genießt auf dem Stüberlweg ausgesuchte Weine und Aldersbacher Bierspezialitäten an schönen Plätzen und in herrlicher Natur.

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.