Gutes spart Kosten

Workshop zur Kosteneffizienz von Nachhaltigkeit im Tourismus.

  • Workshop Nachhaltigkeit und Kosten sparen

  • Thema: Nachhaltigkeit, Kosteneffizienz, Gästebindung und Vertrieb

  • Workshopleiter: Julia Jung und Stefan Niemeyer

Workshop zur Einführung von Nachhaltigkeit im Unternehmen, zur Kosteneffizienz, Gästebindung und Vertrieb.

Nachhaltigkeit ist teuer und anstrengend? Gäste buchen keine nachhaltigen Angebote? Im Praxis-Workshop durchleuchten wir, wie Nachhaltigkeit bares Geld spart. Mit zahlreichen Beispielen erarbeiten wir konkrete Maßnahmen, die direkt im Unternehmen umgesetzt werden. Im Blick steht immer der „Dreiklang der Nachhaltigkeit“: Gutes tun, Kosten sparen, Gäste animieren.

 

Ziele

  • Aktionsplan „Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen“ in den Bereichen Umwelt, Wirtschaften, Soziales, Gästeservice und Marketing.

  • Marketingplan zur Gästebindung und Verkauf nachhaltiger Angebote

Leistungen

  • Mind. 6 Stunden Training mit kreativen Lernmethoden und Gruppenarbeiten.

  • Vorlage zum Aktionsplan „Nachhaltigkeit im Unternehmen“

  • Best-Practices  „99x Gutes getan und Kosten gespart im Tourismus“

  • Leitfaden „Gästebindung durch Nachhaltigkeit“

     

     

     

     

     

 

 

Ablauf

Dauer des Workshops ca. 6 Stunden.

1. Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit

7 Gründe, warum Nachhaltigkeit der Erfolgsfaktor im Tourismus ist.
Was Gäste heutzutage an nachhaltigen Angeboten im Reiseziel erwarten. 
Der Dreiklang der Nachhaltigkeit: Gutes tun, Kosten sparen, Gäste animieren.

2. Der Aktionsplan zur Nachhaltigkeit

Erarbeitung eines Aktionsplans zur Nachhaltigkeit für das eigene Unternehmen mit Benchmarks, Praxisbeispielen und kreativen Ideen aus dem Tourismus:
Umwelt und Natur im Reiseziel.
Wirtschaften, Energieeffizienz und Müllreduktion im Unternehmen.
Soziales und Weiterbildung für Mitarbeiter:innen.
Gästeservice und Nudging für Reisende.
Marketing und Vertrieb für nachhaltige Angebote.

3. 99x Gutes getan und Kosten gespart

Sammlung und Diskussion von 99 Beispielen aus der Hotellerie, von Destinationen und Reiseveranstaltern inkl. beispielhafter Kostenrechnung

4. Nachhaltigkeit zur Gästebindung

Gestaltung des Maßnahmenpakets „Nudging zur Gästebegeisterung“:
Edutainment und audiovisuelle Information zur Nachhaltigkeit
Mentoring und Testimonials zur Nachhaltigkeit
Incentivierung und Belohnungen für Reisende
Kompensationen und Ausgleich des schädigenden Handelns
Passive Mitwirkung durch Patenschaften, Spenden und Crowdfunding
Substitute und Veränderungen des Standards für Gäste
Aktive Mitwirkung durch Mitmach-Aktionen